LANDESSTELLEN
PLANUNG

Kirchliche Arbeit der Zukunft gestalten

Welche Erprobungsdekanate haben gearbeitet? Mit welchen Themen? Mit welchen Erfahrungen bis jetzt?

Welche Erprobungsdekanate haben gearbeitet? Mit welchen Themen? Mit welchen Erfahrungen bis jetzt?

Folgende Erprobungsdekanate bilden beispielhaft die sehr unterschiedliche Struktur unserer Landeskirche ab (Diaspora/Großstadt/Land): 

  • Erlangen 
  • Fürstenfeldbruck 
  • Hesselberg-Region (Dekanate Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Wassertrüdingen)
  • München-Ost 
  • Nürnberg-Süd
  • Passau 
  • Selb 

Diese Dekanate haben die neuen Kriterien und Spielregeln der Landesstellenplanung erprobt. Die drei großen Schritte im Erprobungsprozess waren: 

  • Erkundung der zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen in den Räumen (Inhaltliche Schwerpunktsetzungen) 
  • Die Schwerpunkte wurden in Beziehung zu den vorhandenen Ressourcen gebracht 
  • Konkrete Szenarien der Umsetzung wurden entwickelt 

Die Ergebnisse der Erprobungsdekanate werden in der Landesstellenplanung 2020 berücksichtigt. Die Auswertungstagung fand im November 2018 statt. Die wichtigsten Ergebnisse finden Sie hier zusammengefasst. 

Die Erprobungsdekanate wurden von Gemeindeberatern/-innen der Gemeindeakademie Rummelsberg beraten und begleitet. 

Zusätzlich ist eine Komplementärberatung im Aufbau, welche die Dekanate in finanziellen Angelegenheiten, Struktur- und Immobilienfragen berät und unterstützt.